Top 10 der guten Vorsätze

0
171
New Trends 2016

Die 10 beliebtesten Vorsätze der Deutschen für das neue Jahr

Man kennt es ja: Zu jedem Jahreswechsel haben die guten Vorsätze Hochkonjunktur. Denn ein Jahr ist herum und so ein Jahreswechsel gibt immer wieder Gelegenheit zum Rückblick und zum Nachdenken darüber, was besser hätte laufen können. Welche Gewohnheiten gehen mir an mir selbst auf die Nerven? Was möchte ich in meinem Leben geändert haben? Vielleicht klappt es ja dann endlich im nächsten Jahr. Das Forsa-Institut hat im Auftrag der DAK (Deutsche allgemeine Krankenkasse) mehr als 3000 Personen gefragt, was sie sich für das kommende Jahr so alles vorgenommen haben. Sehr oft sind Änderungen betroffen, die den Menschen zu mehr Gesundheit und Lebensqualität verhelfen sollen.
Der Hit bei den Männern ist, mehr Zeit mit der Familie zu verbringen. Mehr als die Hälfte der Männer, nämlich 57 %, haben sich das vorgenommen. Weniger Stress zu haben steht also ganz oben auf der Wunschliste – und das schon lange. Weitere Klassiker der guten Vorsätze sind: mehr Sport zu treiben, sich allgemein mehr zu bewegen und sich gesünder zu ernähren. Bei 51 % sind diese Dinge offenbar noch nicht so wie gewünscht.

Hier haben wir die Top 10 der guten Vorsätze für Sie aufgelistet:

Weniger Stress wünschen sich 59 Prozent
Mehr Zeit für die Familie und Freunde 52 Prozent
Mehr Bewegung 51 Prozent
48 % wollen sich mehr Zeit für sich selbst nehmen
Eine gesündere Ernährung streben 44 Prozent an
34 % wollen ihre Figur verbessern
Weniger Geld ausgeben wollen 30 Prozent
Weniger Zeit vor dem Fernseher verbringen wünschen sich 14 Prozent
Nur 12 % wollen mit dem Rauchen aufhören
11 % haben sich vorgenommen, weniger Alkohol zu trinken

Bei dem größten Wunsch „Stress abbauen“ hat die DAK nachgehakt. 50 % der Befragten gaben an, im Job und in der Familie gestresst zu sein. Hektik im Alltag sowie gesundheitliche Probleme haben 43 %. Das liebe Geld bereitet 32 Prozent der Befragten Sorgen. Angst, den Job zu verlieren haben 17 Prozent. Hier ist ein leichter Rückgang zu verzeichnen.

Laut der Umfrage hat es die Hälfte der Deutschen geschafft, ihre Vorsätze für das neue Jahr auch zu verwirklichen – jedenfalls für die erste Hälfte des neuen Jahres. Vor allem in Mecklenburg-Vorpommern gelang das den meisten.

Teilen

Kommentieren Sie den Artikel