Bauen Sie Muskeln auf!

0
254
Bauen Sie Muskeln auf!

Keine Angst, das bedeutet nicht, dass Sie ein muskelbepackter Bodybuilder werden müssen. Durch Sport wandeln Sie jedoch Fett in Muskeln um. Wer mehr Muskeln hat, verbrennt mehr Kalorien und das sogar im Ruhezustand. Der Grundumsatz des Körpers, also die Kalorienmenge, die der Körper benötigt, um alle seine Funktionen aufrecht zu erhalten, steigt mit jedem einzelnen Gramm Muskelmasse.

Der menschliche Körper beginnt bereits ab dem 25. Lebensjahr damit, Muskelmasse abzubauen. Statistisch gesehen verliert der Körper dann in jedem Lebensjahrzehnt drei Kilo Muskeln. Dies verringert auch den Energiegrundumsatz um etwa 100 Kalorien pro Tag. Die Folge davon: Sie nehmen zu. Wirken Sie diesem Prozess entgegen, indem Sie ganz bewusst Sport treiben.Übrigens bauen Sie Muskeln nicht nur durch Hanteltraining auf, sondern auch durch Übungen mit dem Schwingstab oder dem Rudergerät und auf dem Crosstrainer. Suchen Sie sich also Übungen aus, die Ihnen gefallen! Machen Sie die Übungen mit leichten Gewichten und machen Sie dafür mehr Wiederholungen – so bauen Sie Muskeln auf, ohne dass Sie dabei an Umfang zunehmen. Ideal sind zwei bis drei Workouts pro Woche; mit zusätzlichen Ausdauereinheiten können Sie Ihren Gesamtumsatz noch erhöhen.

Denken Sie aber daran: Muskeln sind schwerer als Fett. Es kann daher sein, dass Sie während der Abnehmphase sogar etwas an Gewicht zunehmen, doch trotzdem werden Sie an Umfang verlieren und schlanker aussehen. Das sollte für Sie zählen! Ihr Trainingsziel sollte also lauten: Mehr Muskeln, weniger Fett.

Teilen

Kommentieren Sie den Artikel